02. Dezember 2022

Autonomes Fahren: Braucht’s das?

Es ist soweit: Technikfeinde reiben sich die Hände. Das Tesla Model S, Sinnbild für autonomes Fahren, ökologiebewusste Fortbewegung und Verheißung einer Mobilität ohne Verkehrstote, hat mit den letzten beiden Unfällen den...

Reisen durch die Röhre: Der Hyperloop oder der gehypte Loop?

Ab durch die Röhre wie in Futurama. Natürlich hat Elon Musk seine Finger im Spiel, wenn es darum geht, uns die “fünfte Art zu reisen” schmackhaft zu machen. Doch was steckt...

Technikglaube als Ersatzreligion: Elon macht das schon!

Religion und politische Ideologien spielen im Leben der Menschen kaum mehr eine Rolle. Damit wir unsere allgemeine Ratlosigkeit trotzdem irgendwo abladen können, haben wir eine neue Form des Fanatismus entdeckt: Die...

E-Voting: Das Kreuz mit dem virtuellen Kreuz

Keine Frage: E-Voting wird kommen – früher oder später. Doch die vielen möglichen Sicherheitsrisiken bringen dem Verfahren Skepsis und Misstrauen ein. Dass auch die klassische, analoge Wahl nicht frei von Fehlern...

Die Mär von der menschlichen Maschine

Roboter mit menschlichem Bewusstsein oder gar Gefühlen sind schon lange ein beliebtes Science-Fiction-Thema. Mit der Realität haben sie – trotz regelmäßiger Sensationsmeldungen – wenig gemein. Müssen wir also nur noch ein...

Politik ade, Technik olé. Wie der Klimawandel doch noch gestoppt werden kann.

Spätestens seit der Trump-Wahl sieht es düster aus für den Klimaschutz. Doch während sich in der globalen Umweltpolitik die Rolle rückwärts abzeichnet, will sich die Forschung nicht so schnell geschlagen geben....

Asimovs Alptraum: Wie berechtigt ist die Angst vor der Machtübernahme durch Roboter?

Bereits zur Mitte des 20. Jahrhunderts beschäftigte sich Isaac Asimov in seinem literarischen Schaffen intensiv mit Robotergeschichten auf der Erde in der nahen Zukunft. In seiner 1942 publizierten Erzählung Runaround postulierte...

AKTUELLE ARTIKEL

Diskussionskultur im Netz: Mehr Filterblase wagen!

Gerade wird sozialen Medien die Schuld für alles gegeben: Populismus, schlechte Diskussionskultur, die AFD und das schlechte Wetter. Dabei wird die Verortung von Menschen in einem bestimmten Informationsumfeld, die berühmte Filterblase, meist zu einem neuen Phänomen erklärt. Das ist – mit Verlaub – Quatsch. Das Gegenteil ist der Fall. Soziale Medien verknüpfen Menschen, Milieus und Schichten, die sich früher nie begegnet wären. Und Medien formulieren ihre Online-Inhalte so, dass sie von möglichst vielen gelesen werden können – auf Kosten von Meinung und Diskussionskultur.

BELIEBTE ARTIKEL

- Werbung -